© 2019 by SITTING BULL Bikeparts - Michael Gräf & Sven Thüroff

Gründe für eine gefederte Sattelstütze

Deutschland hat Rücken!

In Deutschland leiden 52% zumindest gelegentlich an Rückenschmerzen. Die Gründe für dieses Leiden können folgende Gründe haben: 

  • Haltungsprobleme durch zu wenig Muskeln beim Haltungsapparat

  • Bandscheibenvorfall

  • Verschleiß

  • Alterungsprozess

  • Überlastung

  • zu geringe Bewegung im Alltag

Es ist auch deutlich zu erkennen, dass sich dieser Trend in Zukunft noch verschlimmern wird und zu einer traurigen gesellschaftlichen Normalität führt. Dennoch steigen heute immer mehr Deutsche wieder auf das Rad und bewegen sich. Beispielsweise bestreiten viele den Arbeitsweg mit dem Rad und haben dadurch zwei kleinere Workouts am Tag was nicht nur fit hält, Freude bereitet, sondern auch der Umwelt zugute kommt. Aber auch Freizeitsportler die gerne wieder mit dem Radfahren beginnen möchten, finden nicht selten den Einstieg durch ein E-Bike. Dennoch können die oben beschriebenen Probleme einem die Freude schnell wieder nehmen. Da Schmerzen dazuführen, dass der Drahtesel wieder in den Keller gestellt wird um dort zu verrosten. Oft fällt man die Aussage - "ich habe es versucht, hat aber leider nicht funktioniert". 

Sind Sie ebenfalls von Rückenproblemen betroffen?  

Haben Sie schon einmal eine längeren Radtour gemacht und dadurch Schmerzen durch das Sitzen bekommen oder sogar Rückenprobleme gehabt? Oft vergeht einem schnell die Lust, wenn Sport und körperliche zu unangenehmen Schmerzen führt. Das sollte nicht sein und würde unseren inneren Schweinehund nur recht geben! Haben Sie auch schon überlegt Ihren Drahtesel lieber wieder in den Keller zu stellen, da Ihnen die Scherzen keine Freude bereitet haben? Ja?!?

Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir von Sitting Bull möchten Ihnen mit unseren Federsattelstützen ein Produkt an die Hand geben, welches dazu führt, dass Sie nicht wieder vom Fahrrad absteigen möchten. Ebenfalls sind wir der Meinung, dass Sport und Bewegung wichtig sind, aber nicht zu langfristigen Problemen führen darf. Deshalb schont unsere gefederte Sattelstütze Ihren Rücken und verhindert, dass Schmerzen auftreten.

Wie schont eine gefederte Sattelstütze von Sitting Bull meinen Rücken?

Studien haben herausgefunden, dass beim ungefederten Radfahren die Lendenwirbel mit bis zu 8G, also dem achtfachen Körpergewicht beansprucht werden können. Da die Kraft beim Fahrradfahren ungedämpft auf die Wirbelsäule wirkt, haben wir die Sattelstütze so entwickelt, dass diese Kraft so klein ist wie möglich. Dabei haben wir für höchste Ansprüche an den Komfort auch optional ein Öldämpfersystem, welches zusätzlich die Rückstellenergie der Federn mindert.

Da diese Kraft nicht selten zu Rückenproblemen hin zu einem Bandscheibenvorfall führen kann, macht es Sinn, eine Federstütze frühzeitig zu verbauen.

Denn wie der Volksmund so schön sagt - Vorsicht ist besser als Nachsicht!

 

Ich fühle mich beim Radfahren wohl und habe keine Schmerzen also benötige ich sicherlich keine gefederte Sattelstütze?! 

Das Radfahren ist neben dem Schwimmen die schonendste Sportart für den Körper, da die Gelenke nicht wie es beispielsweise beim Joggen stark belastet werden. Dennoch wirken beim Radfahren auch hohe Kräfte auf unseren Körper die vor allem bei unebener Fahrbahn und Schlaglöchern deutlich zu spüren sind. Die meisten Fahrräder haben serienmäßig eine Federgabel verbaut, die bereits einen Komfortgewinn darstellt. Trotzdem ist dieser noch nicht optimal. Das meiste Gewicht wird nicht über die Arme in den Lenker geleitet, sondern über den Rücken und den Sattel. 

Da wie bereits erwähnt die Kraft auf unsere Wirbelsäule sehr hoch ist und sich meistens Probleme über einen langfristigen Zeitraum einstellen, macht es definitiv Sinn sich prophylaktisch eine Sattelfederung zu verbauen, damit nicht irgendwann das böse Erwachen kommt.

Welche Rolle spielt die Qualität? Ich habe eine günstige Federstütze die von Fahrradhersteller verbaut wurde und brauche somit keine teure Sattelstütze.

Wir möchten hier keine Wertung von anderen Herstellern von gefederten Sattelstützen abgeben. Dennoch müssen wir darauf hinweisen, dass es bei einer Sattelstütze um Ihre Wirbelsäule und somit um Ihre Gesundheit geht. Sie sollten selbst entscheiden ob Sie bei Ihrer Gesundheit Geld und somit an der Qualität sparen möchten.  

Die folgenden Qualtätsmerkmale weisen unsere Sattelstützen auf:

  • 100% Made in Germany

  • Präzisionsfertigung mit strenger Qualitätskontrolle und sehr geringen Abweichungen von Toleranzmaßen 

  • optional mit Öldämpfersystem erhältlich bei Anspruch auf höchsten Komfort (z.B. bei Patienten die bereits einen Bandscheibenvorfall hatten)

  • bester Service und Beratung durch Onlinechat oder Rückruf auf Wunsch

  • Umweltschonende Verpackung aus Karton (kein Plastik!)

  • Highend Komponenten aus allen Bereichen (z.B. Gleitlager aus der Automobilbranche ohne Bleizusätze und modernster Beschichtung für bestes Gleitverhalten und Langlebigkeit)

  • ausgeklügelte Optik für die Ewigkeit durch aufgelasertes Logo 

  • Austauschbarkeit von Verschleißteilen

  • aufwendige Oberflächenbeschichtung für die perfekte Optik

  • optionaler Öldämpfer ohne Wartungsbedarf 

Okay ich sehe ein, dass es notwendig ist eine Federsattelstütze zu verbauen. Doch welche ist für mich die richtige? 

Diese Frage beantworten wir Ihnen gerne. Dafür müssen Sie nur auf folgenden Link klicken. Dort finden Sie alle Informationen zu unseren Sattelstützen:

 

Quellen die für diese Seite verwendet wurde: 

Statista. (2016). Das Statistik-Portal. Wie häufig haben Sie in den letzten zwölf Monaten Probleme mit dem Rücken gehabt? Abgerufen am 06. Februar 2018. Zugriff unter:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/668036/umfrage/umfrage-zur-haeufigkeit-von-rueckenschmerzen-in-deutschland/

  • Weiß YouTube Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
0